Kulturmanagement-Nachrichten

Expandierende Theaterwissenschaft

Nachdem die geplante Schließung durch breiten öffentlichen Protest abgewendet werden konnte, geht das Institut für Theaterwissenschaft in Leipzig nun in die Offensive. Zum kommenden Wintersemester werden zwei neue Studiengänge eröffnet: „Theaterwissenschaft transdisziplinär“ (Bachelor) und „Theaterwissenschaft transkulturell“ (Master). Gleichzeitig nimmt das neue „Centre of Competence for Theatre“ seine Arbeit auf.

http://theaterwissenschaft.gko.uni-leipzig.de

Plattdeutsch als Schulfach

Mecklenburg-Vorpommern will das Plattdeutsche fördern. Nach Aussage von Kulturminister Mathias Brodkorb soll das Ideom nicht nur verstärkt in Kindergarten und Grundschule zum Einsatz kommen, sondern auch als offizielle Fremdsprache in weiterführenden Schulen belegt werden können. Zur Qualifizierung des Angebots ist ein „Kompetenzzentrum für die Didaktik des Niederdeutschen“ an der Universität Greifswald geplant.

www.regierung-mv.de

Arm sieht gern fern

IP-Network, die internationale Vermarktungstocher der RTL-Group, hat eine Untersuchung zum Fernsehkonsum in Europa veröffentlicht. Danach saßen Rumänen 2014 rund 340 Stunden täglich vor dem Fernseher, während es die Schweitzer gerade einmal auf 128 Stunden brachten. Deutschland lag mit 221 Stunden TV-Konsum im unteren Mittelfeld. Der EU-Durchschnitt belief sich auf 234 Stunden.

www.media-perspektiven.de

 

Tag der Trinkhallen

Am 20. August 2016 soll der „Tag der Trinkhallen“ im Ruhrgebiet stattfinden. Von der Ruhr Tourismus GmbH werden dazu die 50 originellsten Büdchen zwischen Duisburg und Dortmund gesucht. Den Gewinnern winkt ein Kulturprogramm mit Livemusik, Lesungen, Kleinkunst und Street Art rund um die „Bude“. Das Motto der Aktion für ein schwindendes Kulturdenkmal des Reviers lautet „Kumpels, Klümpchen & Kultur“.

www.tagdertrinkhallen.ruhr

11 Lego-Freunde

Der Deutsche Fußball-Bund und die Lego GmbH sind anlässlich der Europameisterschaft in Frankreich eine Lizenzpartnerschaft eingegangen. Der dänische Spielzeugriese bringt danach die deutsche Nationalmannschaft als Minifiguren auf den Markt. Bislang sind 15 Spieler, darunter Torwart Neuer und Abwehrchef Hummels, bekannt. Die kürzlich von Trainer Löw eingesetzten Lukas Podolski und Mario Gomez fehlen indes im Lego-Aufgebot.

www.lego.com