Downloads

Bitte beachten Sie: Nur als registrierter und angemeldeter Abonnent des Handbuchs Kulturmanagement können Sie Beiträge herunterladen. Sie sind nicht angemeldet und trotzdem interessiert? Allen Besuchern stehen Titel des Beitrags, Autor/in sowie ein Abstract über die Inhalte des Beitrags zur Verfügung.

  • Sie sind bereits Abonnent und benötigen die Zugangsdaten? Hier finden Sie alle Informationen.
  • Sie interessieren sich für ein Abonnement? Dann können Sie sich auf dieser Webseite ausführlich informieren. Für alle Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Hier können Sie das Handbuch auch direkt zur Ansicht bestellen.

 

Kap. B

Kultur und Politik

B 2.01 Kulturpolitik im Verhältnis von Wirtschaft und Gesellschaft

B 2.02 Kulturpolitik im Zusammenwirken von Staat, Markt und Gesellschaft

B 2.03 Das UNESCO-Übereinkommen zur Vielfalt kultureller Ausdrucksformen (2005), Teil 1

B 2.03 Das UNESCO-Übereinkommen zur Vielfalt kultureller Ausdrucksformen (2005), Teil 2

B 2.04 Was tut der Bund für die Kulturwirtschaft?

B 2.05 Kulturelle Bildung international

B 2.06 Creative Cities – Chancen und Risiken kulturbasierter Entwicklungsstrategien

B 2.07 Kulturwirtschaft. Wo mit Kultur Geld verdient wird

B 2.08 Megatrends im Kulturbetrieb

B 2.09 Reformieren statt renovieren

B 2.10 Wissen, Kultur und Kreativität - Faktoren für erfolgreiche Stadtentwicklung

B 2.11 Kulturregionen in Deutschland

B 2.12 Theater in der modernen Stadtgesellschaft

B 2.13 Ökonomische Rechtfertigung öffentlicher Kulturförderung

B 2.14 Nachhaltige Entwicklung in Kulturpolitik und Kulturmanagement

B 2.15 Literaturförderung

B 2.16 Kulturelle Vielfalt durch die Gestaltung „dritter Räume“

B 2.17 Theaterpolitik, Teil I

B 2.18 Durch Kulturförderung und Kunst Stadt entwickeln

B 2.19 Teilhabe an Kunst und Kultur - Inklusion

B 2.20 Eine andere - und doch ähnliche Welt

B 2.21 Auf Augenhöhe - Der Mehrwert kunstbasierter Interventionen für Künstler und Unternehmen

B 2.22 Gemeinsam mit Kultur zu einer lebenswerten Stadt - Kreative Partizipationsformate der Stadt- und Kulturentwicklung

B 2.23 Leerstände minimieren, Kulturarbeit maximieren

B 2.24 Dreiecksbeziehungen. Trisektorale Kooperationen zwischen Stiftung, Staat und Wirtschaft

B 2.25 Interkulturelle Öffnung von Museen

B 2.26 Bürgerbeteiligung an Kulturplanungen. Methodenleitfaden für offene Planungsprozesse

B 2.27 Lebensmittel Kultur (1). Themen der Kulturförderung

B 2.28 Lebensmittel Kultur (2). Instrumente der Kulturförderung

B 2.29 Prekarität innerhalb der Kultur- und Kreativwirtschaft. Ein kritischer Blick aus kulturmanagerialer Verantwortung

B 2.30 Soziokultur. Ihre Programmformeln zwischen Aufbruch und gegenwärtiger Kulturpolitik. Ein Beitrag zum Verstehen kulturpolitischer Argumentation

Kap. C

Kultur und Recht

Kap. D

Planung und Steuerung

D 1.01 Strategisches Kulturmanagement

D 1.02 Die Machbarkeitsstudie im öffentlichen Kulturbereich

D 1.03 Geschäftsfeldentwicklung

D 1.04 Erfolgreiches Innovationsmanagement in Kulturbetrieben

D 1.05 Kooperationen im öffentlichen Kulturbereich

D 1.06 Kulturtourismus

D 1.07 Wer wir sind und wofür wir stehen

D 1.08 Warum das Rad neu erfinden? Das „Neue Steuerungsmodell“ für Kulturbetriebe

D 1.09 Berater in Kultureinrichtungen

D 1.10 Den Wandel in der Kultur strategisch gestalten

D 1.11 Strategisches Veränderungsmanagement in Kulturbetrieben

D 1.12 Eine Zukunft auch ohne Museumsreife

D 1.13 Mut zu mehr Wettbewerb. Städtewettbewerbe und ihre kulturellen Wirkungen

D 1.14 Anforderungen an die Finanzierung öffentlicher Kultureinrichtungen

D 1.15 Reiz und Reaktion

D 1.16 Das Museum als Lernort

D 1.17 Das Konzert der Zukunft

D 1.18 Nachhaltigkeit im Kulturbetrieb

D 1.19 Die Gestaltung von Kooperationen, Partnerschaften und Netzwerken – das „Beziehungsmanagement“ in Kunst und Kultur

D 1.20 Balanced Scorecard für Kultureinrichtungen

D 1.21 Veränderung tut Not

D 1.22 Strategieentwicklung für Berufsorchester

D 1.23 Innovative Produktentwicklung im Berufsorchester

D 1.24 Junge Sparte - Aufbau eines Kinder- und Jugendtheaters

D 1.25 Kommunikation ist, wenn's klappt!

D 1.26 Architektur für Kunst und Kultur

D 1.27 Vom Wandel zum geplanten Wandel - Strategisches Management

D 1.28 Wer Rechte will, der darf Pflichten nicht scheuen

D 1.29 Zwischen Bewahren und Verändern

D 1.30 Gutes Klima für Festivals

D 1.31 „Unverzichtbar, aber …“ – Museen am Scheideweg

Kap. E

Organisation und Personal

Kap. F

Finanzierung und Förderung

Kap. H

Marketing, Presse, Öffentlichkeitsarbeit

Kap. J

Best Practice

Kap. K

Kultur & Recht

B1 Urheberrecht

B 1.01 Der Schutz des Urheberrechts in Deutschland

B 1.02 Bildende Kunst und Urheberrecht

B 1.03 Kultur im Internet

B 1.04 Der Film im Urheberrecht

B 1.05 Musikpiraterie

B 1.06 Der ©opyright-Vermerk

B 1.07 Rechtliche Fragen der Filmmusik

B 1.08 Das neue Urhebervertragsrecht nach der Reform des Urheberrechtsgesetzes

B 1.09 Gläubigerrechte in der Insolvenz

B 1.10 Der Schutz von Werbekonzepten,Werbeslogans sowie Fernsehformaten nach dem Urheberrechtsgesetz

B 1.11 Angemessene Vergütung von Urhebern

B 1.12 Der Zugriff auf fremde Werke: Bearbeitung, freie Benutzung und Zitat

B 1.13 Insolvenz des Lizenzgebers – Lösungsansätze aus der Praxis

B 1.14 Das Werk-ABC - Anforderungen an die Schutzfähigkeit

B 1.15 Der Urheber als Angestellter

B 1.16 Urheberrechtsreform: Nutzungsrechte für unbekannte Nutzungsarten

B 1.17 Der Schutz des Datenbankherstellers

B 1.18 Die Rechte des Urhebers in der Zwangsvollstreckung

B 1.19 Urheberrechtliche Fragestellungen des Kopierens von Noten

B 1.20 Schule und Schulbibliothek im Urheberrecht

B 1.21 Das Urheberrecht des Architekten am Bauwerk

B 1.22 Die Restaurierung von Werken der bildenden Künste

B 1.23 Das Urheberrecht am Werk des Schülers

B 1.24 Rechtssicher präsentieren

K-B 1-25 Änderungen und Nachbau bei Zweckbauten

K-B 1.26 Freie Lizenzen im Kulturbetrieb. Grundlagen, praktische Bedeutung und typische Rechtsprobleme

B 2 Verwandte Schutzrechte

B 2.01 Der Schutz künstlerischer und verwandter Leistungen durch die Leistungsschutzrechte

B 2.02 Rechtliche Probleme des Merchandising und Licensing

B 2.03 Kommentar zu den Leistungsschutzrechten – Teil 1

B 2.04 Kommentar zu den Leistungsschutzrechten – Teil 2

B 2.05 Merchandising im Kulturbereich

B 3 Recht der Verwertungsgesellschaften

B 3.01 Die kollektive Rechtewahrnehmung durch Verwertungsgesellschaften

B 3.02 Leistungsschutzrechte der ausübenden Künstler und Tonträgerhersteller

B 3.03 Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst

B 3.04 Die Stellung der Kulturschaffenden und -verwerter in der Insolvenz

B 3.05 Verwertungsgesellschaft WORT

B 3.06 Der lange Atem der GEMA

C 1 Organisationsstrukturen

C 1.01 Recht finden – Recht setzen

C 1.02 Rechtsformen kommunaler Kultureinrichtungen

C 1.03 Rechtsformen öffentlicher Theater – Teil 1

C 1.04 Rechtsformen öffentlicher Theater – Teil 2

C 1.05 Rechtliche Strukturen von Orchestern

C 1.06 Rechtliche Strukturen von Konzerthäusern

C 2 Gesellschaften, Vereine, Stiftungen

C 2.01 Der Verein als Instrument der Kulturförderung

C 2.02 Die Stiftung als Instrument der Kulturförderung

C 2.03 Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts – Teil 1

C 2.04 Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts – Teil 2

C 2.05 Die Partnerschaftsgesellschaft – der Freiberufler und die Rechtsformwahl

C 2.06 Der Kulturschaffende als Geschäftsführer

C 2.07 Die GmbH

C 2.08 Die UK-Limited für Kulturschaffende

C 2.09 Trennung und Auseinandersetzung von Gesellschaftern

C 2.10 Die Kultur-GmbH in der Krise

C 2.11 Haftung von Leitungs- und Aufsichtsorganen in Kultureinrichtungen

C 2.12 Freie Orchester: Strukturen, Risiken, Lösungen

C 2.13 Die Gründung des Kulturvereins

C 2.14 Die große GmbH-Reform

C 2.15 Die Betreiberverantwortung bei Veranstaltungen

C 2.16 Der (Kultur-)Verein in Krise und Insolvenz

C 2.17 Der (Kultur-) Verein in Krise und Insolvenz — Teil II

K-C 2.18 Die Stiftung als Instrument der Kulturförderung – Teil 1

K-C 2.19 Die Stiftung als Instrument der Kulturförderung – Teil 2 - Steuerliche Fragen sowie Muster für Stiftungsgeschäft und Satzung

C 2.20 Die endliche Stiftung im Kulturbereich. Die Verbrauchsstiftung als Alternative zur „Stiftung für die Ewigkeit“?

D 1 Allgemeine arbeitsrechtliche Grundlagen

D 1.01 Das Arbeitsrecht im Überblick

D 1.01 Das Arbeitsrecht im Überblick

D 1.02 Die Künstleragentur als Arbeitsvermittler und Manager

D 1.03 AGB-Kontrolle im Arbeitsrecht

D 1.04 Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz

D 1.05 Das Engagement von ausländischen Künstlern

D 1.06 Änderungen bei Elterngeld und Elternzeit ab Juli 2015

D 1.07 Das neue Mindeslohngesetz - (K)ein Drama für Kulturbetriebe? (Aktualisierung 02/2016)

 D 1.08 Zielbonus und Zielbonussysteme. Wie man sie gestaltet und welche rechtlichen Rahmenbedingungen gelten 

K-D 1.9 Arbeitsrechtliche Fragestellungen beim Homeoffice

D 2 Der Künstler als Arbeitnehmer oder Unternehmer

D 2.01 Der Status des Künstlers

D 2.02 Der Freie Mitarbeiter

D 2.03 Bühnenarbeitsrecht

D 2.04 Orchesterarbeitsrecht. Der Tarifvertrag für Musiker in Kulturorchestern (TVK)

D 2.05 Der Künstler als Unternehmer

D 3 Arbeitsverhältnisse

D 3.01 Arbeitsverhältnisse der Künstler – Teil 1

D 3.02 Arbeitsverhältnisse der Künstler – Teil 2

D 3.03 Der 400-Euro-Job und der Ein-Euro-Job

D 3.04 Abmahnung im Orchester

D 3.05 Leitfaden für die Befristung von Arbeitsverträgen anhand von Fallbeispielen

K-D 3.6 Das Ehrenamt: Was ist aus rechtlicher Sicht zu beachten?

K-D 3.7 Die sachgrundlose Befristung von Arbeitsverträgen gemäß § 14 Abs. 2 TzBfG. Ein Leitfaden

D 4 Kollektives Arbeitsrecht

D 4.01 Die Kunst ist frei? (Teil I)

D 4.02 Die Kunst ist frei!? (Teil II)

D 4.03 Die Kunst ist frei!? (Teil III)

D 4.04 Einführung in das Tarifvertragsrecht

D 4.05 Rechtliche Aspekte der aktuellen Strukturdebatte

K-D 4.6 Geschäftsführung von Betriebsrat und Personalvertretung - Was bei der Organisation von Betriebsräten und Personalräten zu beachten ist

D 5 Rechtsstreitigkeiten im Arbeitsrecht

D 5.01 Rechtsstreitigkeiten im Arbeitsrecht

D 5.02 Das Bühnenschiedsgerichtsverfahren

 

L 1 Musik

L 1.01 Die Veranstaltungsbranche und ihre Verträge

L 1.02 Der Schallplattenvertrag

L 1.03 Bandübernahme- und Producervertrag

L 1.04 Filmmusik(produktions)vertrag

L 1.05 Der Musikverlagsvertrag

L 1.06 Sampling

L 1.07 Der Vertrag des Generalmusikdirektors

L 2 Bühne

L 2.01 Vertragsmuster Darstellende Kunst

L 2.02 Der Theaterbesuchsvertrag

L 2.03 Der Gastvertrag des Bühnenschauspielers

L 2.04 Allgemeine Geschäftsbedingungen im Theateralltag

L 2.05 Bearbeitung von Theaterstücken

L 3 Bildende Kunst

L 3.01 Der Ausstellungsvertrag

L 3.02 An- und Verkauf bildender Kunst

L 3.03 Die rechtsverbindliche Rückgabezusage

L 3.04 Der Vertrag zwischen Künstler und Galerie

L 3.05 Urheberrecht im Museum: Der Museumsvertrag

L 3.06 Rückgabe von Kulturgütern

L 3.07 Illegaler Kunsthandel – Teil 1

L 3.08 Illegaler Kunsthandel – Teil 2

L 4 Wort

L 4.01 Der Verlagsvertrag

L 4.02 Rechtsfragen rund um das E-Book

L 5 Fotografie

L 5.01 Vertragsgestaltung für Fotografen - Auftrag zur Herstellung von Fotografien

L 5.02 Vertragsgestaltungen im Bereich Fotografie - Teil 2

L 5.03 Foto-Repräsentantenverträge und Verträge zwischen Bildagenturen und Fotografen

L 5.04 Leitfaden zum Fotorecht

L 5.05 Popstars und die Pressefreiheit

L 5.06 Vertragsgestaltung für Fotografen - Der Model-Vertrag

L 5.07 Vertragsgestaltung für Fotografen - Teil 4: Der Lizenzvertrag

L 5.08 Foto- und Bildrecht im Veranstaltungsbereich

L 6 Film

L 6.01 Verträge in der Filmproduktion

L 6.02 Verträge für die Filmauswertung

L 7 Allgemeine Veträge

L 7.01 Private Vermittlung durch Künstleragenturen – Vertragsmuster mit Erläuterungen

L 7.02 Der Sponsoring-Vertrag im Kulturbereich

L 7.03 Der unbefristete Arbeitsvertrag

L 7.04 Der befristete Arbeitsvertrag

L 7.05 Vertragsmuster GbR-Vertrag

L 7.06 KulturWerkLeistung

L 7.07 Vertrag über freie Mitarbeit – Praktikantenvertrag – Volontariatsvertrag

L 7.08 Muster: Geschäftsführer-Dienstvertrag

L 7.09 Medienpartnerschaft ohne Reue

L 7.10 Rechtsbeziehungen beim Ticketverkauf über Vorverkaufsstellen

L 7.11 Der Intendantenvertrag

L 7.12 Merchandising- und Testimonial-Verträge

L 7.13 Datenschutz im Kulturbetrieb – Muster eines Auftragsdatenverarbei-tungsvertrages mit Erläuterungen

M 01 Rechtliches rund um den „Electronic-Art-Shop“

M 02 Die Musik, das Netz, mp3 und der Rest

M 03 Internet-Domains, Social Media Accounts und Recht

M 04 Urheberrechliche Probleme im Internet – Teil 1

M 05 Urheberrechtliche Probleme im Internet – Teil 2

M 06 Haftung im Internet

M 07 Projekt Web-Site Gestaltung

M 08 Anbieterkennzeichnung im Internet

M 09 Domain-Check

M 10 Werkvertragliche und urheberrechtliche Vergütungen im Bereich der neuen Medien

M 11 Aktuelle Rechtsprechung zur Haftung für Informationen im Internet

M 12 Online-Ticketing

M 13 Vom Datenschutz und der Datensicherheit zur „Datenschutzkultur“

M 14 Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am Beispiel von Facebook und Twitter

M 15 Rechtsgrundlagen des Kulturgutes Computerspiel

M 16 Zur Zulässigkeit der Versendung von Werbemails und elektronischen Newslettern

M 17 Datenschutz im Kulturbetrieb - Muster einer Datenschutzerklärung mit Erläuterungen

M 18 Datenschutzrechtliche Zulässigkeit des so genannten Facebook „Like-Buttons“

M 19 Datenschutzrechtliche Zulässigkeit der sogenannten Facebook „Fanpage“

M 20 Creative Commons

M 21 Das Fernabsatzwiderrufsrecht

M 22 Der rechtskonforme Einsatz sozialer Netzwerke in der Arbeitswelt

M 23 Ist Online-Empfehlungswerbung noch empfehlenswert?

M 24 Kulturwirtschaft und neues Verbraucherrecht

M 25 Rechtssichere Gestaltung des Webauftritts gemeinnütziger (Kultur-)einrichtungen

M 26 Die E-Mail als Kommunikationsmittel im Kulturbereich

K-M 27 Rechtliche Aspekte der Nutzung von Instagram und Pinterest im Kulturbetrieb

K-M 28 Äußerungsrecht und Social Media. Die Haftung von Blog-Betreibern und Microblogging-Diensten für Äußerungen ihrer Nutzer