pdf K 4.01 Die vertragsrechtlichen Besonderheiten der Veranstaltungsbranche

Von In K 4 Rechtsverhältnisse Künstler/Veranstalter 30 Downloads

Download (pdf, 341 KB)

KuR_K_4_1_web.pdf

Muss ein Vertrag in der Veranstaltungsbranche immer schriftlich abgeschlossen werden? Welche Rechtsfolgen hat es, wenn ein Open-Air-Konzert aufgrund schlechten Wetters ausfällt? Kann der Künstler sein Honorar verlangen, wenn der Veranstalter das Konzert wegen mangelnden Vorverkaufs kurzfristig absagt? Die folgenden Seiten werden Ihnen bei der Beantwortung dieser und weiterer Fragen behilflich sein.

1. Der Vertragsschluss in der Veranstaltungsbranche
1.1 Angebot und Annahme
1.2 Probleme des mündlichen Vertragsschlusses

2. Leistungsstörungen bei Veranstaltungsverträgen
2.1 Vorbemerkung
2.2 Einleitung
2.3 Unmöglichkeit
2.4 Verzug
2.5 Schlechtleistung (früher: Positive Forderungsverletzung)
2.6 Besonderheiten des Dienstvertragsrechts
2.7 Besonderheiten des Werkvertragsrechts

3. Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)
3.1 AGB bei Standardverträgen
3.2 Voraussetzungen für das Vorliegen von AGB
3.3 Die Inhaltskontrolle von AGB, §§ 307-309 BGB:
3.4 Rechtsfolgen der Unwirksamkeit von AGB
3.5 Verwendung von AGB gegenüber einem Unternehmer i.S.d. § 14 Abs.1 BGB einschließlich des Kaufmanns i.S.d. HGB


>> Leseprobe