pdf C 2.05 Die Partnerschaftsgesellschaft – der Freiberufler und die Rechtsformwahl

Von In C 2 Gesellschaften, Vereine, Stiftungen 32 Downloads

Download (pdf, 136 KB)

KuR_C_2_5_web.pdf

Ist der Entschluss für eine Zusammenarbeit zwischen Kulturschaffenden gefasst, stellt sich im Anschluss die Frage nach dem rechtliche Rahmen. Dabei stehen verschiedene Betriebsformen zur Auswahl. Die Partnerschaftsgesellschaft ist eine von ihnen. Sie wurde speziell im Hinblick auf den Zusammenschluss von Freiberuflern von dem Gesetzgeber 1994 entworfen, ist allerdings in der Praxis als Alternative zur GbR und GmbH noch nicht entsprechend bekannt. Der vorliegende Beitrag informiert Sie über die rechtlichen Eigenschaften dieser Betriebsform, insbesondere hinsichtlich der für die Auswahl wesentliche Fragen zu Haftung, Steuern und Kosten.

 

1. Einleitung

2. GmbH und GbR - die besseren Alternativen ?

3. Gründung einer Partnerschaftsgesellschaft

4. Vertretung der Partnerschaftsgesellschaft/Geschäftsführung

5. Haftung in der Partnerschaftsgesellschaft

6. Steuerliche Behandlung - Überblick

7. Verhaltenspflichten der Partner

8. Ausscheiden eines Partners

9. Vererbung

10. Auseinandersetzung

11. Checkliste


>> Leseprobe