pdf B 1.23 Das Urheberrecht am Werk des Schülers

Von In B 1 Urheberrecht 31 Downloads

Download (pdf, 279 KB)

KuR_B_1_23_web.pdf

Wenn Schüler im Kunstunterricht Bilder malen, Zeichnungen oder Skulpturen anfertigen, wenn sie im Musikunterricht Stücke komponieren, wenn sie Gedichte und Fantasiegeschichten verfassen oder einen Text übersetzen, dann stellt sich in der Schulpraxis zunehmend1 die Frage: Haben die Schüler hier möglicherweise Urheberrechte oder sonstige Rechte an ihren Arbeiten? Und falls ja: Mit welchen Konsequenzen muss die Schule rechnen, falls sie diese Rechte verletzt?


1. Einleitung und Problemstellung
1.1 Fallbeispiele aus der Praxis
1.2 Schule und sonstige Institutionen

2. Urheber in der Schule
2.1 Minderjährige als Urheber
2.2 Schüler und Lehrer als Miturheber

3. Schutzfähigkeit und Schöpfungshöhe der Schülerarbeit
3.1 Schöpfungshöhe und Computertechnik
3.2 Schöpfungshöhe und Ausführungsvorgaben
3.3 Übersetzungen

4. Urheberrecht und Sacheigentum am Werk
4.1 Herausgabepflicht der Schule
4.2 Vernichtung der Werke nach Ablauf der Abholfrist

5. Einräumung von Nutzungsrechten

5.1 Ausdrückliche Nutzungsrechtsvereinbarungen
5.2 Konkludente Nutzungsrechtseinräumung

6. Ansprüche bei Urheberrechtsverletzungen
6.1 Abmahnung von Verletzungen des Schüler-Urheberrechts
6.2 Passivlegitimation von Lehrer, Schule, Schulträger und Land

7. Zusammenfassung der wesentlichen Ergebnisse


8. Rechtsprechungsübersicht in Leitsätzen

 

>> Leseprobe