pdf B 1.11 Angemessene Vergütung von Urhebern

Von In B 1 Urheberrecht 31 Downloads

Download (pdf, 67 KB)

KuR_B_1_11_web.pdf

In den fast 4 Jahren seit den gesetzlichen Veränderungen im Jahre 2002 (siehe Beitrag B 1.8) ist rechtlich zwar einiges zu diesem Thema geschehen, kaum jedoch etwas, was der Praxis eine große  Rechtssicherheit gewährt. Im folgenden Beitrag wird die erste gemeinsame Vergütungsregel zwischen dem Verband deutscher Schriftsteller und einigen deutschen Verlagen sowie Urteile zur angemessenen Vergütung erläutert und ihre Auswirkung auf die Praxis dargestellt.

1. Die erste gemeinsame Vergütungsregel!
2. „Erste Urteile zur angemessenen Vergütung"
2.1 Angemessenheit der vereinbarten Vergütung
2.2 Erforderlichkeit einer Umsatzbeteiligung
2.3 Buy-Out und Pauschalvergütung
2.4 Ermessen der Gerichte
2.5 Lebensstandard und Vergütungspraxis anderer Branchen kein Maßstab
2.6 Tarife anderer Werkarten als Vergleichsmaßstab
2.7 Beteiligung an Nebenrechten
2.8 Die Entscheidungen im Einzelnen
2.9 Konsequenzen für die Praxis und Vertragsgestaltung
2.10 Übertragbarkeit auf andere Werkarten
2.11 Zusammenfassung

>> Leseprobe